PDP-11/34A

Wir haben eine PDP-11/34A, die einigermaßen vernünftig laufen soll. Seit dem VCFB 2017 läuft die PDP-11 und kann vom RL02 laufwerk ein RT-11 booten. Die RK05 laufwerke wurden noch nicht angefasst. Es wäre toll, wenn wir für die PDP ein Rack auftreiben könnten.

Bitte nichts einfach an den Strom hängen und einschalten, was nicht vorher überprüft und durchgemessen wurde!

Hardware

PDP

Wir haben eine PDP-11/34A in einer BA11-KF-Mounting-Box mit 230V Input. Das Netzteil ist noch ausbaufähig (danke an Jörg Hoppe, der uns module dafür spendiert hat), was aber z.z. nicht notwendig ist. In der BA11-KF sind zwei 9-Slot-Backplanes montiert. Wir haben folgende Unibus-Module1):

Module Option Description Strom
M7254 RK11-D RK05 controller board 1 (status control module) 5V/8A
M7255 RK11-D RK05 controller board 2 (disk control module) oben enthalten
M7256 RK11-D RK05 controller board 3 (registers module) oben enthalten
M7257 RK11-D RK05 controller board 4 (bus control module) oben enthalten
M7762 RL11 RL01/02 disk controller card erstmal egal
M7800 DL11 Async transmitter & receiver, 110-2400 baud 5V/1.8A 15V/16mA -15V/150mA
M7819 DZ11-A 8-line double-buffered async EIA with modem control (50 to 96 Kbaud, 64-byte silo) 5V/2.5A 15V/130mA -15V/150mA
M7856 DL11-W SLU and realtime clock 5V/2A -15V/150mA
M7859 11/34 programmable console interface 5V/3A -15V/60mA
M7860 DR11-C Digital parallel I/O interface 5V/1.5A
M7860 DR11-C Digital parallel I/O interface siehe oben
M7930 LP11 M793 + M105 + M7821, interface to Data Products line printers egal
M7982 TS11 Serial tape controller egal
M8265 KD11-EA 11/34A processor data paths 5V/11.5A
M8266 KD11-EA 11/34A processor microcode module oben enthalten
M8267 FP11-A 11/34A floating point processor 5V/7A
M9202 UNIBUS connector, inverted (M9192 + M9292 assembled 1„ apart with 2' cable) braucht keinen Strom
M9312 Bootstrap terminator with 5 empty ROM sockets; one for CPU diagnostics, 4 for peripheral boots 5V/1.5A
NS11-L 18*128K MOS RAM w/ integrated parity controller & MOS voltage regulator (National Semi) braucht glaub ich keine 15V

Eins der CPU-Module
Eins der CPU-Module

Als wir die PDP bekommen haben, war sie in folgender Konfiguration:

[                                               ] | component
[                                               ] v side
[                                               ]
[                                               ]
[                                               ]
[                                               ]
[                                               ]
[                                               ]
[                               ]|- M9202 s. 2 -|

[                               ]|- M9202 s. 1 -|
|-------------------- M7762 --------------------|
|------------ M7930 ------------|[              ]
|------------ M7856 ------------|[              ]
|-------------------- NS11-L (RAM) -------------|
|------------ M7859 ------------||--- M9312 ----|
|-------------------- M8267 --------------------|
|-------------------- M8265 --------------------|
|-------------------- M8266 --------------------|

Laufwerke

Wir haben zwei RK05-Wechselplattenlaufwerke und diverse Wechselplatten (ca. 2,5MB Kapazität) sowie ein RL02-Wechselplattenlaufwerk. Vom Computermuseum der Uni Stuttgart haben wir eine Wechselplatte für das RL02 bekommen (ca. 10MB Kapazität). Die RK05 werden von vorne beladen, das RL02 von oben. Die Module M7254, M7255, M7256 und M7258 sind der Controller für die RK05, und das Modul M7762 für das RL02.

Die vielen 8“-disketten, die wir hatten, sind in ermangelung eines laufwerks an Jörg Hoppe gegangen, der davon images ziehen wird.

Rack

Noch haben wir kein Rack. Dies sind die Maße der Hardware, die reinpassen muss:

  • 1 PDP-11/34A in BA-11K, 17.12in (43.48cm) * 26.53in (67.39cm) * 10.44in (26.52cm) (B * T * H), ca. 42kg; siehe EK-BA11K-OP-001, S. 1-4
  • 2 RK05, 19in (48cm) * 26.5in (67cm) * 10.5in (27cm) (B * T * H), 50kg; siehe DEC-00-HRK05-C-D, S. 1-2
  • 1 RL02, 19in (48cm) * 25in (63.5cm) * 10.44in (26.52cm) (B * T * H), 34kg; siehe EK-RL012-UG-005, S. 1-10

Wir haben auch noch die originalen Abdeckplatten aus dem DEC-Rack, in dem die PDP mal stand.

Ein-/Ausgabe

Letterwriter
Letterwriter

Als Ein- und Ausgabegeräte haben wir einen LA100 Letterwriter (LA100-BB mit LAX34-AL Tractor Feed) und ein VT220 samt Tastatur, beide funktionsfähig. Zu beiden Geräten haben wir leider keine Dokumentation auf totem Holz, aber im Internet sind verschiedene Handbücher verfügbar.

Number Title Link
EK-LA100-RM-001 LA100-Series Programmer Reference Manual EK-LA100-RM-001
EK-LA100-PS-001 LA100 Series Pocket Service Guide EK-LA100-PS-001
EK-VT220-RM-002 VT220 Programmer Reference Manual EK-VT220-RM-002
EK-VT220-TM-001 VT220 Technical Manual EK-VT220-TM-001
EK-VT220-PS-003 VT220 Pocket Service Guide EK-VT220-PS-003

Pics

Von Oben nach unten: Netzteil, Käfig für die Boards, RL02 Toploader-Festplattenlaufwerk, dann die zwei RK05-Frontloader-Platten.

Die Boards

Eine der Wechselplatten für die RK05

Betrieb

Auf dem VCFB 2016 haben wir mit Jörg Hoppe erstmals daran gearbeitet, die PDP-11 in betrieb zu nehmen. Das unvollständige netzteil wurde dabei durch module von Jörg lauffähig gemacht und die backplane haben wir von grund auf mit modulkarten besteckt. Diverse dinge funktionierten gar nicht oder unzuverlässig. Insbesondere hatten wir den eindruck, dass ein CPU modul völlig kaputt war und das konsolenmodul nur manchmal lief. Die FPU hatte aber einige diagnostics bestanden. Bis zum nächsten VCFB wurde an der maschine nichts mehr gemacht.

Auf dem VCFB 2017 haben wir einen PDP-11 bastelworkshop veranstaltet mit dem ziel, die beim letzten mal als fehlerhaft befundenen karten zu reparieren. Dort hatten wir eine PDP-11 vom Oldenburger Computer-Museum zum testen. Dabei stellte sich heraus, dass sich der befund vom letzten jahr änderte, als wir diverse karten mehrmals raus- und wieder reinsteckten. Nach viel verwirrung, einsprayen mit kontaktspray und vielem raus- und reinstecken aller modulkarten läuft die maschine einigermaßen vernünftig. Mithilfe der PDP-11 vom OCM konnten wir auch unser RL02 anschließen und erfolgreich RT-11 booten. Um das RL02 laufwerk anzuschließen braucht es einen adapter vom RL-kabel auf ein standard flachbandkabel, den wir (noch) nicht haben. Diesen könnte man selber basteln, man könnte versuchen, ein originalteil zu bekommen, oder man schraubt das RL-laufwerk auf, da es intern wohl wieder flachband verwendet.

Dokumentation

Wir haben eine Menge Dokumentation auf totem Holz. Darunter befinden sich gebundene Dokumentation zu Hardware und Software, aber auch lose Schaltpläne. Die folgende gebundene Doku haben wir:

Number Title Link
EK-DZ110-UG-001 DZ11 user's guide EK-DZ110-UG-002 (neuere Version)
EK-DUP11-OP-001 DUP11 bit synchronous interface user's manual EK-DUP11-OP-001
EK-DL11-OP-001 DL11 asynchronous line interface user's manual EK-DL11-OP-001
DEC-11-HDLAA-B-D DL11 asynchronous line interface manual DEC-11-HDLAA-B-D
EK-DL11W-OP-001 DL11-W serial line unit/real time clock option operator's manual EK-DL11W-OP-001
TWH 3017 DL-11 asynchron line interface (tewidata)
EK-KY1LB-MM-001 KY11-LB programmer's console/interface module operation and maintenance manual EK-KY1LB-MM-001
EK-MS11L-UG-001 MS11-L MOS memory user's guide EK-MS11L-UG-001
EK-KK11A-UG-001 KK11-A cache memory user's guide EK-KK11A-UG-001
EK-FP11A-UG-001 FP11-A floating-point processor user's guide EK-FP11A-UG-001
EK-DR11C-OP-001 DR11-C general device interface user's manual EK-DR11C-OP-001
EK-M9312-TM-001 M9312 bootstrap/terminator module technical manual EK-M9312-TM-003 (neuere Version)
EK-M9312-TM-002 M9312 bootstrap/terminator module technical manual EK-M9312-TM-002
EK-M9301-TM-001 M9301 bootstrap/terminator module maintenance and operator's manual EK-M9301-TM-001
DEC-11-HIAB-D PDP-11 UNIBUS interface manual second edition DEC-11-HIAA-D (ältere Version)
EK-861AB-OP-001 861-A, -B, -C, -D, -E, -F power controller user's manual EK-861AB-OP-001
EK-BA11K-OP-001 BA11-K mounting box user's manual EK-BA11K-OP-001
EK-11034-UG-001 PDP-11/34 system user's manual EK-11034-UG-001
EK-FS003-IN-002 PDP-11 family field installation and hardware acceptance reference manual offline
DEC-11-H40SA-B-D PDP-11/40, -11/35 (21 inch chassis) system manual
EK-OTS11-UG-001 TS11 subsystem user guide EK-OTS11-UG-002 (neuere Version)
EK-RX02-UG-001 RX02 floppy disk system user's guide EK-RX02-UG-001
EK-RL012-UG-005 RL01/RL02 user guide EK-RL012-UG-005
DEC-00-HRK05-C-D RK05 disk drive maintenance manual DEC-00-HRK05-C-D
DEC-11-ORSMA-B-D RSTS-11 system manager's guide DEC-11-ORSMA-B-D
AA-EZ13A-TC RSTS/E (9.1) quick reference guide AA-EZ12A-TC (ältere Version)
AD-C740C-B1 The software dispatch RT-11 april 1980 AD-C740C-B1
AD-C740C-B2 The software dispatch RT-11 may 1980 AD-C740C-B2
AD-C740C-B3 The software dispatch RT-11 june 1980 AD-C740C-B3
AD-C740C-B4 The software dispatch RT-11 july 1980 AD-C740C-B4
AD-C740C-B5 The software dispatch RT-11 august 1980 AD-C740C-B5
AD-C740C-B6 The software dispatch RT-11 september 1980 AD-C740C-B6
AD-C740C-B7 The software dispatch RT-11 october 1980
AD-C740C-B8 The software dispatch RT-11 november 1980
AD-C740C-B9 The software dispatch RT-11 december 1980
AD-C740C-24 The software dispatch RT-11 february 1982 AD-C740C-24
AD-C740C-25 The software dispatch RT-11 march 1982 AD-C740C-25
AD-C740C-26 The software dispatch RT-11 april 1982 AD-C740C-26
AD-C740C-27 The software dispatch RT-11 may 1982 AD-C740C-27
AD-C740C-28 The software dispatch RT-11 june 1982 AD-C740C-28
AD-C740C-29 The software dispatch RT-11 july 1982 AD-C740C-29
AD-C740C-30 The software dispatch RT-11 august 1982 AD-C740C-30
AD-C740C-31 The software dispatch RT-11 september 1982 AD-C740C-31
AD-C740C-32 The software dispatch RT-11 october 1982 AD-C740C-32
AD-C740C-33 The software dispatch RT-11 november 1982 AD-C740C-33
AD-C740C-34 The software dispatch RT-11 december 1982 AD-C740C-34
AD-C740C-35 The software dispatch RT-11 january 1983
AD-C740C-36 The software dispatch RT-11 february 1983
AD-C740C-37 The software dispatch RT-11 march 1983
AD-C740C-38 The software dispatch RT-11 april 1983
systems & options catalog european edition winter 1984

Fast alles, was man wissen muss, findet man bei bitsavers.org oder manx. Die Doku, die oben nicht verlinkt ist, könnte man scannen und bitsavers.org zur Verfügung stellen, es ist aber sehr wahrscheinlich, dass das schon von jemand anderem gemacht wurde und nur noch nicht einsortiert wurde.

Drucken/exportieren
Übersetzungen dieser Seite: